01. Oktober 1946 pachten Kurt und Marianne Hoppe in der Westerreihe in Eggebek einen Fleischereibetrieb.

1946

1949 erfolgt der Umzug in den Neubau und heutigen Unternehmenssitz.

nach 1949

1959 verstärken Uwe und Isolde Lassen das Unternehmen. Der Laden als Kerngeschäft wird ergänzt durch den Großhandel.

1956

Immer wieder werden bauliche Erweiterungen vorgenommen.

1960

In den 60iger Jahren entsteht auch das Wohnhaus von Kurt und Marianne Hoppe, dort wo 2009 die Verwaltung ihren Sitz findet.

1965

Zu den typischen Produkten auch für den Großhandel zählt in den 60iger Jahren die Katenrauchmettwurst.

1967

1971 gehen Kurt und Marianne Hoppe in den verdienten Ruhestand. Uwe und Isolde Lassen übernehmen die alleinige Verantwortung - der Name bleibt.

Ebenfalls in den 70iger Jahren treten Bernd und Silke Lassen in das Unternehmen ein.

ca. 1970

2001 erfolgt der nächste Generationswechsel. Uwe und Isolde Lassen gehen in den verdienten Ruhestand.

1981

Ebenfalls 2001 verstärkt Michael Ritscher die Geschäftsleitung. Das Ladengeschäft muss der gestiegenen Bedeutung des Großhandels weichen, dafür wird Ende 2005 der heutige Werksverkauf eröffnet. 2006 wird die Geschäftsleitung durch Sönke Lassen ergänzt.

Heute
Im Februar 2009 ziehen Teile der Verwaltung ins Nebengebäude.
Verwaltung im Nebengebäude
Im August 2010 startet die Hoppe Danmark GmbH. Bereits bestehende Verbindungen nach Dänemark sollen gemeinsam mit Palle Bollerup gefestigt und ausgebaut werden.
Hoppe Danmark GmbH

Ab 2014 übernehmen Michael Ritscher und Sönke Lassen die alleinige Verantwortung. 

Außerdem beginnen die Arbeiten für den Bau einer Produktionshalle mit Nebenräumen.

Produktionshalle
Im Frühjahr 2015 können die neuen Räumlichkeiten in Betrieb genommen werden. Luftbild